Kids Cup 2021 in Beckum

Martina Demmel bei der Internationalen Deutschen Meisterschaft Lead 2020 im Allgäu (Foto: DAV/Pavel Vekla)

Der Kids Cup bietet Nachwuchssportlern im Alter von 8 bis 13 Jahren in den Kletterdisziplinen Bouldern, Schwierigkeits- (Lead Toprope) und Geschwindigkeitsklettern (Speed) eine Wettkampfplattform, in der den jungen Kletterern schon einiges abverlangt wird. Beim Bouldern, dem Klettern in Absprunghöhe müssen die Jungkletterer physische Stärke beweisen sowie dynamisch und kraftintensiv klettern. Beim Schwierigkeitsklettern am Seil werden auf 15 Meter langen Routen von den Mädels und Jungs Ausdauer und komplexe Bewegungsabläufe gefordert. Beim Speedklettern gilt es so schnell wie möglich die Wand hoch zu sprinten.

Am 4. September war der DAV-Landesverband Nordrhein-Westfalen gemeinsam mit der Sektion Beckum Gastgeber für den NRW-Kids Cup 2021. An den Kletterwänden unseres Kletterzentrums im Phoenix- Park maßen sich die Jungkletterer in den Disziplinen Lead und Speed. In drei Startklassen kletterten die Athleten drei Schwierigkeitsrouten (Lead Toprope) und eine Route auf Geschwindigkeit.

Sportreferent beim Landesverband Alpenverein NRW Klaus Hogrebe und Beckumer Organisator Marius Knepper freuten sich über die 45 Jungkletterer, die sich auf den Weg nach Beckum gemacht haben. Coronabedingt durften die Jungathleten nur eine Aufsichtsperson begleiten. Nichtsdestotrotz kamen noch weitere Besucher, die die Kleinen von außerhalb des Geländes der Kletteranlage anfeuerten. Klaus war die Freude, dass nach zwei Jahren Corona-Pause ein Kids Cup wieder stattfinden konnte, förmlich ins Gesicht geschrieben.

Die Organisation und Durchführung des Kids Cup lag vollständig in den Händen des jdav der Sektion Beckum. In Vorbereitung wurden Klettergriffe abgeschraubt und gereinigt. Der Routengestalter vom Wettkampfteam NRW Lutz Gansäuer schraubte neue auf das Können und die Körpergröße der kleinen Nachwuchssportler angepasste Routen. Am Wettkampftag instruierte Chef-Schiedsrichter Markus Zöll zuerst die Sicherer und Routenschiedsrichter unserer Jugendgruppe, anschließend erläuterte er den Startern die Wettkampfregeln.

Die Gruppe Jugend C mit den 12- und 13-jährigen startete die Veranstaltung mit dem Speedklettern am Samstagmorgen. Wolkenverhangen war der Morgen noch kalt und frisch. Die meisten absolvierten vor Beginn noch ein Aufwärmen am Boden, wobei auch einige die Struktur am Betonturm nutzen. Darauf folgte die Gruppe D mit den 10- und 11-jährigen und den Abschluss machten die 8- und 9-jährigen der Gruppe E. Je jünger die Kletterer wurden, desto lauter wurde das Anfeuern der Begleiter und Besucher.

Beim Speedklettern galt es den Topgriff in möglichst kurzer Zeit zu erreichen. Hier waren zwei Mädchen und Jungs aus der Gruppe D am Schnellsten. Im Leadklettern musste in drei Routen eingestiegen werden, dabei nahm der Schwierigkeitsgrad von Route zu Route zu. In diesen Routen sollten die Kids Punktegriffe erreichen, die dann in ihre Wertung eingingen. Mit steigender Höhe nahm sowohl der Schwierigkeitsgrad als auch die Punktezahl zu. In allen drei Startklassen gab es Teilnehmer, die in allen drei Routen den Topgriff erreichten.

In jeder Startklasse wurden sowohl im Speed- als auch im Leadklettern die drei Schnellsten und die Drei, die die Schwierigkeitsrouten am höchsten geschafft haben mit Medaillen geehrt. Klaus übergab diese und Marius gratulierte den Siegern für ihre Leistung. Im Anschluss an die Siegerehrung erhielten alle Jungkletterer Teilnahmeurkunden ausgehändigt.

Kletterwettbewerb Jugend C

(U 14 – Jahrgänge 2008 und 2009)

19 Kletterer im Alter von 12 und 13 Jahren starteten in der Gruppe C. Neun Mädchen und 10 Buben spurteten die etwa 14 Meter hohe Speedkletterroute in 15 bis 35 Sekunden nach oben. Im Leadklettern erreichten in der Route 1 alle den Topgriff, Route 2 meisterten hingegen 10 Teilnehmende, die Route 3 kamen lediglich 2 hoch.

Ergebnisse Speedklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Bestzeit
1 Nowok Ida 13 Dorsten 15,57
2 Kuhlmann Maarten 13 S. Aachen 16,00
3 Gronemann Carl 12 Köln 16,16
4 Behrendt Paulina 13 Erkrath 17,47
5 Steiner Enya Joy 12 Siegen 17,71
6 Kirchner Sophie 13 Herford 17,91
7 Moritz Jonas 13 Bornheim 18,18
8 Moritz Lisa 12 Bornheim 18,96
9 Hachmann Philipp 13 Beckum 19,25
10 Fischbach Emma 13 Freudenberg 19,87
11 Oswald Jana 13 Bornheim 19,96
12 Schlosser Jacob 12 Birken-Honigsessen 20,82
13 Borgelt Mitja 12 Rheda-Wiedenbrück 21,09
14 Diederichs Hannah 13 Remscheid 24,16
15 Kokot David 13 Beckum 24,53
16 Kiyak Can-Paul 12 Oelde 25,31
17 Hagemann Pauline 13 Dortmund 25,53
18 Hellmann Marius 12 Hamm 27,46
19 Hogrebe Titus 12 Hackenbroich 35,03

Ergebnisse Leadklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Punkte
1 Gronemann Carl 12 Köln 1,00
1 Nowok Ida 13 Dorsten 1,00
3 Borgelt Mitja 12 Rheda-Wiedenbrück 1,73
4 Kuhlmann Maarten 13 S. Aachen 2,00
5 Kirchner Sophie 13 Herford 2,24
6 Steiner Enya Joy 12 Siegen 2,45
7 Behrendt Paulina 13 Erkrath 2,83
8 Hachmann Philipp 13 Beckum 3,00
8 Kokot David 13 Beckum 3,00
8 Schlosser Jacob 12 S. Siegerland 3,00
11 Oswald Jana 13 Bornheim 8,12
12 Moritz Lisa 12 Bornheim 9,95
13 Fischbach Emma 13 Freudenberg 10,82
14 Hagemann Pauline 13 Dortmund 11,22
14 Moritz Jonas 13 Bornheim 11,22
16 Diederichs Hannah 13 Remscheid 12,37
17 Kiyak Can-Paul 12 Oelde 15,43
18 Hellmann Marius 12 Hamm 17,49
19 Hogrebe Titus 12 Hackenbroich 17,97

Kletterwettbewerb Jugend D

(U 12 – Jahrgänge 2010 und 2011)

19 Kletternde, davon 8 Mädchen, traten in der Gruppe D gegeneinander an. Die Speedkletterroute flogen die Athleten in 11 bis 38 Sekunden hoch. 18 Teilnehmende toppten im Lead die Route 1, fünf erreichten den Topgriff in Route 2 während in Route 3 lediglich 3 das Routenende erreichten.

Ergebnisse Speedklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Bestzeit
1 Komsthöft Maileen 11 Köln 11,81
2 Goller Jacob 11 Köln 14,19
3 Fleck Finn 11 Wuppertal 15,90
4 Jordans Stella 11 Rheinbach 16,13
5 Jüngst Frieda 10 Siegen 16,81
6 Hörster Rena 10 Dormagen 19,32
7 Rasch Cassandra 11 Wilnsdorf 19,79
8 Ellerbeck Finn 10 Düsseldorf 21,06
9 Kirchner Jakob 11 Herford 21,63
10 Lochon Eliane 11 Bochum 21,78
11 Hein Swana 11 Aachen 23,72
12 Voigt Jannis 11 Würselen 23,82
13 Reuter Lando 10 Paderborn 25,34
14 Varnhorn Moritz 10 Siegen 25,69
15 Kokot Elias 10 Beckum 26,81
16 Gordz Lasse 11 Essen 28,72
17 Hensch Luisa 11 Lindlar 28,81
18 Maagh Jules 11 Meerbusch 36,31
19 Kiyak Mina-Marie 10 Oelde 37,47

Ergebnisse Leadklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Punkte
1 Fleck Finn 11 Wuppertal 1,00
1 Jordans Stella 11 Rheinbach 1,00
1 Komsthöft Maileen 11 Köln 1,00
4 Goller Jacob 11 Köln 2,00
5 Kirchner Jakob 11 Herford 2,65
6 Hörster Rena 10 Dormagen 5,48
7 Varnhorn Moritz 10 Siegen 7,00
8 Hein Swana 11 Aachen 8,49
8 Jüngst Frieda 10 Siegen 8,49
10 Lochon Eliane 11 Bochum 8,83
11 Kokot Elias 10 Beckum 9,38
12 Rasch Cassandra 11 Wilnsdorf 11,00
13 Reuter Lando 10 Paderborn 11,49
14 Maagh Jules 11 Meerbusch 12,41
15 Voigt Jannis 11 Würselen 14,49
16 Ellerbeck Finn 10 Düsseldorf 16,49
16 Kiyak Mina-Marie 10 Oelde 16,49
18 Gordz Lasse 11 Essen 16,88
19 Hensch Luisa 11 Lindlar 71,89

Kletterwettbewerb Jugend E

(U 10 – Jahrgänge 2012 und 2013)

In der jüngsten Gruppe E kamen 7 Kletterer zusammen. Vier Mädchen und 3 Buben erklommen die Beckumer Wände. Alle erreichten beim Speedklettern den Zielgriff in 22 bis 53 Sekunden. Beim Lead erreichten alle in Route 1 das Ziel, drei erreichten in Route 2 den Topgriff und Route 3 meisterten noch 2 Teilnehmende.

Ergebnisse Speedklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Bestzeit
1 Lehmann Mia 9 Dortmund 22,41
2 Herreros Denzer Emil 9 Köln 26,35
3 Osabutey Nala 9 Rhede 26,62
4 Hörster Jula 8 Dormagen 32,84
5 Goller Jana 9 Köln 35,53
6 Hogrebe Justus 9 Hackenbroich 49,41
7 Hogrebe Jonas 9 Hackenbroich 52,81

Ergebnisse Leadklettern

Rang Name Vorname Alter Ort Punkte
1 Lehmann Mia 9 Dortmund 1,00
1 Osabutey Nala 9 Rhede 1,00
3 Hörster Jula 8 Dormagen 2,00
4 Herreros Denzer Emil 9 Köln 3,46
5 Goller Jana 9 Köln 4,47
6 Hogrebe Justus 9 Hackenbroich 4,90
7 Hogrebe Jonas 9 Hackenbroich 5,29

Helfer-Team

45 junge Kletterer samt Begleiter wollen natürlich betreut werden. Die Jugendgruppe jdav der Sektion unter Leitung von Marius Knepper übernahm die Organisation und Durchführung des Kids Cups in Beckum. Sie stellten die Sicherer für die Kletternde und wachten als Routenschiedsrichter über das Einhalten der Wettbewerbsregeln. Hier folgt eine Fotodokumentation als Dankeschön für die vielen fleißigen Helfer im Hintergrund, die den Kids Cup zu einem Erlebnis sowohl für die Teilnehmer und Begleiter als auch für uns selbst gemacht haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.